Freiwilliges soziales Jahr am DBG

NOCH ZU BESETZEN!

 

Interessenten melden sich bitte direkt bei uns im Sekretariat!

 

 

Sie möchten sich sozial engagieren? Sie haben Interesse an jungen Menschen?

 

Dann könnte dies das Richtige sein: Das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium kann auch im nächsten Jahr eine FSJ-Stelle anbieten. Zu den Aufgaben gehört die Mitarbeit an Schulorganisatorischem, die Betreuung von Hausaufgaben, Begleitung bei Schulausflügen und vieles Interessante mehr.

 

Bei Interesse wenden Sie sich gern an das Sekretariat (s. Kontakt)

 

Exkursion nach Schleswig

Exkursion nach Schleswig: zum Bibelmuseum, ins Kloster und in den Dom

 

Am 16. Mai 2019 machten die Religionsklassen des 6. Jahrgangs eine Exkursion zum nordelbischen Bibelmuseum, zum St. Johanniskloster und zum Schleswiger Dom. Das Kloster gilt als der besterhaltene mittelalterliche Klosterkomplex in Schleswig-Holstein. Ein Erfahrungsbericht von Jasper aus der Klasse 6c:

 

„Als wir um ca. 9.30 Uhr am Museum ankamen, teilten wir uns in zwei Gruppen auf: Eine Gruppe ging zuerst ins Kloster und die andere, der ich angehörte, ging zuerst ins Museum.

Nach einer Begrüßung unseres Leiters und einer kleinen Geschichte zur Bibel, nämlich „Vom Nomadenzelt zum Mikrochip“, teilten wir uns in noch kleinere Gruppen, meist zu dritt. Dann bekamen wir mehrere Zettel, die wie ein kleines Quiz waren und die wir im Museum auszufüllen hatten. Für jeden Raum gab es einen Zettel. Es gab z.B. die Räume „Bootskeller“, „Versammlungsraum“, eine „Lutherstube“, die „Eingangshalle“ mit einer der ältesten Buchdruckmaschinen der Welt, auf der wir auch eine Bibelseite drucken durften, und noch viele mehr. Meine Gruppe und ich starteten im Bootskeller, in welchem man viel darüber lernen kann, wie die Fischer damals gefischt haben und darüber, warum Petrus Jesus gefolgt ist (Mt 4,18–22; Mk 1,16–20).

Im Raum der Schriftreligionen ging es um die heiligen Bücher vom Islam und Judentum. Das sind für den Islam der Koran und für das Judentum die Tora (auch Thora). Außerdem konnte man in ein Schofar, das ist ein Blasinstrument, das aus dem Horn eines Widders oder eines Kudu gefertigt wird, blasen. Nicht jeder bekam einen Ton heraus. In der Lutherstube konnte man Spiele zu Martin Luther spielen, wie zum Beispiel ein Spiel, bei dem man die damalige Schrift in die heutige Schrift übersetzen musste. In einem weiteren Raum, in der Schreibstube, konnte man sich, wenn man wollte, als Mönch verkleiden und mit Feder und Tinte etwas aus der Bibel auf ein Blatt Papier schreiben. Nach 1 ½ Stunden machten wir eine ½  Stunde Pause, bevor wir in das Kloster gingen und die andere Gruppe ins Museum. Im Kloster wurden wir noch einmal von unserem anderen Leiter begrüßt. Danach erzählte er uns noch einige hoch interessante Fakten über das Kloster, wie zum Beispiel, dass die Nonnen, als das Kloster evangelisch wurde, ab dann Konventualinnen hießen. Dann teilten wir uns in Zweier- bis Dreier-Gruppen ein und starteten eine Rally durch das Gebäude. Wir bekamen Bilder und mussten diese in der Klosterkirche und im Kreuzgang, auf norddeutsch auch Schwal, finden. Für jede gefundene Sache bekamen wir einen Smiley. Danach machten wir noch einen kleinen Rundgang mit einem Rätsel, dessen Lösung ich hier nicht schreiben werde, weil bestimmt noch andere Religionsklassen dorthin fahren und das Rätsel bekommen werden. Als wir fertig waren, machten wir auf dem Weg zu den Bussen noch einen kleinen Abstecher zum Dom, der gerade renoviert wird. Im Dom sahen wir uns hauptsächlich den Altar von Hans Brüggemann an, der, in sieben Jahren, nämlich von 1514-1521, geschnitzt wurde, an. Hans Brüggemann wollte eigentlich den Lübeckern einen noch schöneren Altar schnitzen. Laut einer von Martinus Coronaeus überlieferten Sage blendeten sie ihn, als sie das hörten, so dass er blind wurde und nicht mehr schnitzen konnte. Einige von uns zündeten auch noch eine Kerze an. Im Dom hatten wir eine ¼ Stunde, bevor wir zum Bus gehen mussten.

Die ganze Exkursion war „einsame Spitze.“

 

DBG auch im Beachvolleyball wieder mit dabei!

Auch in diesem Jahr war das DBG wieder bei zwei Beachvolleyball Veranstaltungen am Start. Bei strahlendem Sonnenschein reichte es im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ zwar nur für den 4. Platz im Regionalentscheid, bereitete aber allen Beteiligten so viel Freude, dass wir es trotzdem als vollen Erfolg verbuchen konnten. Im Wettbewerb „Beach-Masters“ konnten wir uns mit dem Damen-Team Fischer/Böttcher sogar für das Landesfinale am Kurstrand von Laboe qualifizieren. Auch die übrigen SchülerInnen waren glücklich über ihre Teilnahme und einen etwas anderen Schultag.

Beim Landesfinale in Laboe angekommen, kam es noch vor Turnierbeginn zur ersten Überraschung. Da sehr viele Teams bei den Damen abgesagt hatten, durfte das Team Jacobsohn/Lange spontan nachrücken. So war das DBG als einzige Schule mit zwei Teams am Start. Nach einer fairen Punkteteilung zwischen den Teams DBG 1 und DBG 2 reichte es am Ende für das Team Fischer/Böttcher für den 5. Platz. Das Team Jacobsohn/Lange wurde 4. im hochklassig besetzten Landesfinale.

Besonderer Dank gilt dem Support-Team (Ali Jamshidi, Tom Peters, Steven Lehmann, Benjamin Steinhoff) und dem SC Ellerau für die gelungene Kooperation!

 

Für das DBG waren aktiv:

Ali Jamshidi, Tom Peters, Steven Lehmann, Benjamin Steinhoff, Jil Böttcher, Antonia Fischer, Lena Harders, Francesca Di Dio

Carina Jacobsohn, Natalie Lange, Juliane Köhnke, Alena Goltz, Lukas Hark, Benedict Hintz, Kilian Kahlen-Helms, Felix Pagel

Kreis- und Bezirksvizemeister im Mädchenfußball (Jahrgang 2007-2009)!

Auch in diesem Jahr haben unsere Fußball-Mädchen super Leistungen gezeigt. Mit einer tollen Mannschafsleistung und einer attraktiven Spielweise gelangen uns drei Siege im Kreisfinale in Elmshorn, was uns zum dritten Mal in Folge den Kreismeistertitel eingebracht hat. 4:1; 3:0; 7:1 lauteten die einzelnen Ergebnisse für uns.

Auch im Bezirksfinale in Neumünster war unser toller Teamgeist unsere große Stärke. Nur durch unermüdlichen Einsatz konnten wir unser erstes Spiel gegen das Team von der Gemeinschaftsschule am Hamberg Burg mit 2:1 gewinnen, im zweiten Spiel gegen die Gemeinschaftsschule Neumünster-Brachenfeld hatten wir dann deutliche Feldvorteile, konnten unsere Chancen aber leider nicht vollständig in Tore umwandeln, so dass es am Ende nur 2:0 für uns stand.  Das letzte Spiel war dann tatsächlich ein echtes Endspiel, da auch die Mannschaft vom Sophie-Scholl-Gymnasium Itzehoe beide vorherigen Spiele gewonnen hatte. Da die Siege des SSG deutlich höher ausgefallen waren, mussten wir das Spiel unbedingt gewinnen. Es entwickelte sich ein sehr gutes Spiel was unsere Mädchen durch großartigen Einsatz und eine wieder einmal tolle Mannschaftsleistung lange offen halten konnten.  Mitte der zweiten Halbzeit gelang dem SSG das glückliche 1:0. Wir warfen alles nach vorne, hatten noch einen tollen Schuss auf das gegnerische Tor, welcher nur durch eine Glanzparade entschärft werden konnte,  aber am Ende sollte es nicht reichen. Die große Enttäuschung hielt sich nur kurz, denn auch die Vize-Meisterschaft ist ein toller Erfolg für unsere Mädchen.

Ganz besonders danken wir unserer Trainerin Karolina Reiner und allen Eltern und Großeltern ohne deren Unterstützung unser Erfolg nicht möglich gewesen wäre.

Für das Team vom DBG waren erfolgreich:

Tamina Brand, Elisa Bruemmer, Johanna Bukowski, Anna Marie Pralle, Nora Akandzedii, Mona Böttcher, Janne Daglioglu, Charlotte Reiner, Carla Wöller und Marie-Theres Zeeb

 

Projekttag „70 Jahre Grundgesetz“

Am 23. Mai 2019 wurde unser Grundgesetz 70 Jahre alt. An diesem Tag rückte die gesamte Schulgemeinschaft des DBG die Bedeutung dieser Grundlage unserer Gesellschaft in den Mittelpunkt. An einem Projekttag wurde nach einer Einführung in die Grundrechte zunächst der aktuelle Stand des schulischen Leitbilds des DBG miteinander diskutiert. Anschließend nahmen die SchülerInnen an unglaublich facettenreichen Projekten teil, die in unterschiedlicher Weise Demokratie, Partizipation, Grundrechte und demokratisches Schulleben in den Blick nahmen.

Am Ende zeigte die Projektausstellung (vgl. Fotogalerie), dass an diesem Tag wohl alle etwas mitgenommen haben von dem, was die Grundlage unserer Gesellschaft ist.

Aktuelle Termine

detailliertere Infomationen unter  "Aktuelles"/"Termine"

29.08. Zentrale Elternabende 7 + E
09.09. Zentrale Elternabende 5 + 9
17.09. Zentrale Elternabende 6 + 8
26.09. Crosslauf Pinneberg

 

Das Land Schleswig-Holstein freut sich sehr, am 2. und 3. Oktober 2019 Ausrichter der zentralen Feiern zum Tag der Deutschen Einheit zu sein. Siehe dazu auch nachstehende Links:

 

mut-verbindet.de und

https://youtu.be/tRelDEZUPAA

Druckversion Druckversion | Sitemap
2015 · Dietrich - Bonhoeffer - Gymnasium