Freiwilliges soziales Jahr am DBG

 

 

Sie möchten sich sozial engagieren? Sie haben Interesse an jungen Menschen?

 

Dann könnte dies das Richtige sein: Das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium kann auch im nächsten Jahr eine FSJ-Stelle anbieten. Zu den Aufgaben gehört die Mitarbeit an Schulorganisatorischem, die Betreuung von Hausaufgaben, Begleitung bei Schulausflügen und vieles Interessante mehr.

 

Bei Interesse wenden Sie sich gern an das Sekretariat (s. Kontakt)

 

Landesweite Mathematikolympiade

Das DBG nimmt schon seit vielen Jahren an der landesweiten Mathematikolympiade teil. In diesem Schuljahr haben 10 Schülerinnen und Schüler des DBG an diesem Wettbewerb teilgenommen. Sie haben sich mit den Aufgaben der ersten Runde im Herbst beschäftigt, alle sind weiter in die 2. Runde gekommen. Die 2. Runde findet immer in der Schule unter Aufsicht statt, wir freuen uns sehr über das zusätzliche Engagement unserer Schülerinnen und Schüler!

 

Tom Siegmann (7a) und Moritz Jahn (9c) haben in der 2. Runde jeweils in ihrer Altersgruppe den

2. Platz belegt und sich damit für die Teilnahme an der 3. Runde in Flensburg qualifiziert, eine wirklich beachtliche Leistung! Tom Siegmann  gewann bei der 3. Runde eine Einladung zu einem Mathecamp. Dort kommen landesweit Schülerinnen und Schüler zusammen, um knifflige mathematische Probleme zu knacken.

 

Sebastian Plass

(Koordinator der Begabtenförderung)

DELF - Diplôme d’Etudes en langue française

Das internationale Sprachzertifikat DELF am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium: Teilnahme der Klasse Ea,d am Pilotprojekt „DELF-option“

Das DBG nimmt mit 49 anderen Schulen in Schleswig-Holstein im Schuljahr 2018/19 am Pilotprojekt „DELF-option“ teil. Im Rahmen dieses Projektes können die Schülerinnen und Schüler der Klasse Ea,d das DELF scolaire-Diplom, ein international anerkanntes Sprachzertifikat der Niveaustufe B1, erstmals im schulischen Kontext (und nicht mehr ausschließlich am Institut Français in Kiel) erwerben.

Dieses DELF scolaire-Diplom ist das wichtigste international anerkannte Sprachdiplom für Französisch als Fremdsprache. Das Niveau B1 beschreibt dabei die vierte Kompetenzstufe, die unabhängigen Sprachgebrauch und schlüssige Argumentation, sprachliche Gewandtheit und ein ausgeprägtes Sprachbewusstsein verlangt. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, in der Einführungsphase der Oberstufe den schriftlichen Teil des DELF scolaire-Diploms mit einem schriftlichen Leistungsnachweis abzudecken. Dieser ist damit zugleich eine Klausur und die Voraussetzung für den Erwerb des offiziellen DELF scolaire-Diploms B1. Damit können die Schülerinnen und Schüler in ihrer eigenen Schule ein international anerkanntes und lebenslang gültiges Sprachdiplom erwerben.

Das Sprachzertifikat wird vom französischen Bildungsministerium ausgestellt und attestiert die Beherrschung der vier funktionalen kommunikativen Kompetenzen Hörverstehen, Leseverstehen, Schreiben und Sprechen. Es ist ein wichtiger Baustein im Sprachportfolio von Schülerinnen und Schülern und dient als offizieller Nachweis für französische Sprachkenntnisse, etwa bei der Immatrikulation an einer Hochschule, bei der Bewerbung im frankophonen Ausland oder in französischsprachigen Unternehmen und Institutionen.

Frau Vienken und Frau Hagen haben an Fortbildungen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Schleswig-Holstein, des CIEP in Paris und des Institut Français in Kiel teilgenommen und haben sich zu examinierten DELF-Prüferinnen ausbilden lassen, um den Französischunterricht des DBG in der Einführungsphase zu bereichern und den Schülern diese besondere Chance zu eröffnen.

Frau Vienken und Frau Hagen

IJSO – Julia Steffens erreicht dritte Runde (Internationale Junior Science Olympiade)

Wir freuen uns über die tolle Leistung unserer Schülerin Julia Steffens, die als einzige aus der Klasse 9b die dritte Runde der Internationalen Junior Science Olympiade (IJSO) auf Landesebene erreicht hat. Im Mai steht nun die nächste Prüfung an. Dann wird Julia als eine von 332 Schülerinnen und Schülern aus der gesamten Bundesrepublik an einer zweistündigen Klausur teilnehmen. Wir wünschen ihr viel Erfolg!

Die Internationale Junior Science Olympiade fördert Nachwuchs im MINT-Bereich und bietet zusätzliche Anreize für junge Talente in den Naturwissenschaften, die so  ihren Wissensdurst und Forscherdrang stillen können. Jugendliche haben so die Möglichkeit zu einer  vertiefenden Auseinandersetzung mit naturwissenschaftlichen Phänomenen und Fragen.

Darüber hinaus fördern wir am DBG unsere Schüler in den Naturwissenschaften über unser Drehtürmodell, in dem sie im Rahmen eigener Projekte frei forschen können.

Projektwoche 2019

wie auch in den vergangenen Jahren findet in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien eine Projektwoche statt. Unter dem Motto „Wir wollen etwas lernen“ werden wir von Montag bis Donnerstag in jahrgangsübergreifenden Gruppen an einem Projektthema arbeiten und uns damit hoffentlich einen schönen Abschluss des Schuljahres bereiten. Weitere Einzelheiten und die Wahlzettel sind unter „Unsere Schule“/“Projektwoche“ zu finden.  

Erfolgreich bei „Chemie – die stimmt“

Beim diesjährigen Wettbewerb „Chemie – die stimmt“ haben einige Schüler der 9. Jahrgangsstufe erfolgreich teilgenommen. Neben chemischen Aufgaben musste man auch auf dem Gebiet des stöchiometrischen Rechnens fit sein.

Vier Schülerinnen und Schüler haben dies im Besonderen unter Beweis gestellt und sich so für die 2. Runde qualifiziert: Merle Borchert, Hannah Roschen, Julia Steffens und Jasper Ristau. Eine wirklich beachtenswerte Leistung! Denn aus dem ganzen Land Schleswig-Holstein schafften dies nur 30 Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufen.

Diese Landesrunde fand auf Schloss Louisenlund statt. Neben einer dreistündigen Klausur, die sehr weit über die Schulchemie hinausging, gab es ein interessantes kulturelles Rahmenprogramm mit einer Theatervorstellung.

Leider haben nur zwei unserer vier Schüler an der 2. Runde teilnehmen können. Und auch wenn sie dort nicht den Sieg davontrugen, war es für Merle Borchert und Jasper Ristau aus der 9b sicher ein abwechslungsreicher und ereignisreicher Tag! Für das tolle Abschneiden beim diesem Wettbewerb noch einmal herzlichen Glückwunsch!

Englandaustausch – Welcome to Hamburg!

Am Abend des 06. März 2019 kamen die englischen Austauschschüler aus St. Albans am Hamburger Flughafen an und wurden überschwänglich mit britischen Flaggen begrüßt.

In die Schule gingen unsere Austauschschüler mit uns am nächsten Tag. Dort begrüßte uns zuerst unser Schulleiter, Herr Dr. Brandt. Danach haben wir unsere Partner mit in den Unterricht genommen.

Am Freitag ging es mit der Bahn nach Berlin, wo wir zuerst die Glaskuppel des Reichstagsgebäudes besichtigten. Bevor wir Freizeit bekamen, machten wir noch einen Zwischenstopp am Brandenburger Tor. Danach fuhren wir mit der Bahn zum Nordbahnhof, dem ehemaligen „Geisterbahnhof“ und sahen in der Gedenkstätte Berliner Mauer einen Teil der ursprünglichen Berliner Mauer mit dazugehörigem Grenzstreifen. Zum Schluss waren wir dann noch auf dem Berliner Fernsehturm, in rund 300m Höhe und sahen uns die deutsche Hauptstadt aus der Vogelperspektive an. Durch den Sonnenschein konnte man kilometerweit sehen. Danach ging es mit dem Zug auch schon wieder Richtung Hamburg. Es war ein langer, aber erlebnisreicher Tag.

Das Wochenende wurde von den Familien individuell gestaltet. Einige fuhren nach Hamburg, andere nach Lübeck oder ans Meer.

Montag machten wir uns alle gemeinsam auf den Weg nach Hamburg. Zuerst liefen wir zum Aussichtspunkt „Altonaer Balkon“, von dem aus man auf die Elbe und den Hamburger Hafen blicken konnte. Von dort aus sind wir dann mit der Elbfähre zu den Landungsbrücken gefahren und danach weiter mit der U-Bahn zum Hamburger Rathaus, wo wir Freizeit bekamen.

Als nächste Station stand die Elbphilharmonie auf dem Programm, Hamburgs neueste Sehenswürdigkeit. Dort sind wir auf die Plaza gegangen, von der aus man einen Blick über ganz Hamburg hatte.

Von der Elbphilharmonie aus gingen wir weiter zum Miniatur-Wunderland, der  größten Modelleisenbahn der Welt. Nach den zwei Stunden im Wunderland, in welchem wir uns u.a. Hamburg, Skandinavien, „Knuffingen", die USA, Rom, die Schweiz und Österreich angesehen haben, war der letzte Ausflug des Austausches auch schon vorbei.

Am Dienstag stand dann wieder der ganz normale Schulalltag auf dem Programm und am Abend dieses Tages fand noch eine Abschlussparty im DBG statt. Auf der Party gab es in der Mensa ein Buffet aus Pizza, Chips und süßen Leckereien, für die gute Stimmung sorgte eine Karaoke-Anlage und eine Disco in der Aula.

Mittwoch war der Tag des Abflugs. Am Morgen kamen unsere Austauschschüler noch für die ersten zwei Stunden mit uns in den Unterricht. Als diese beendet waren, fuhren wir zum Flughafen, wo wir uns um 11 Uhr von unseren Austauschpartnern verabschiedeten.

Es war eine gelungene Woche und selbst das schlechte, regnerische Wetter konnte uns die gute Stimmung nicht vermiesen.

 

Cédric Perret/Hannes Schubel (Klasse 9)

Erfolge bei der IJSO (Internationalen Junior Science Olympiade)

An der diesjährigen Internationalen Junior Science Olympiade (IJSO) hat die gesamt Klasse 9b im Rahmen ihres Chemieunterrichts teilgenommen und sich den wirklich anspruchsvollen Aufgaben mit Erfolg gestellt. Lob und Anerkennung für die Schülerinnen und Schüler auch auf diesem Weg!

 

Besonders erfreulich ist es, dass sich die Schülerinnen Alexandra Liebig, Janina Michelsen, Jana Prignitz und Julia Steffens mit hervorragenden Leistungen für die zweite Runde qualifiziert haben und somit in die engere Landesauswahl gerückt sind.

 

Wir gratulieren diesen vier Schülerinnen besonders und drücken weiterhin die Daumen!

Typisierungsaktion der DKMS am DBG

 

Am Mittwoch, dem 16.01.2019 fand in der Mensa des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums eine von der Schülervertretung organisierte Typisierungsaktion der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) statt. Bei dieser ließen sich 80 Eltern und Schüler des DBGs typisieren. Die DKMS ist eine Spenderdatei zur Vermittlung von Stammzellenspendern und Patienten, die an Leukämie erkrankt sind und deren Leben durch eine Knochenmarkspende gerettet werden kann. Beim zur Aufnahme benötigten Wangenabstrich und dem Ausfüllen von Kontaktformularen haben neben den Schülervertretern auch die Schulsanitäter des DBG geholfen. Ausgangspunkt war das auf dem alljährigen Budenfest gesammelte Geld (rund 6.000€), das an die DKMS gespendet wurde und mit dem auch die Kosten der Typisierungen gedeckt werden konnten.

 

(Leo Michel für die SV)

Die SV freut sich über den Spendenscheck für die DKMS

Schülerstaffellauf beim Quickborn-Run

Am Sonntag, den 18. November 2018, war es zwar kalt, aber auch sonnig. Für Läufer waren das jedoch gute Bedingungen und so wurde der Streckenrekord für die 10 km - Strecke auf unglaubliche 32:47 min verbessert. Auch die Schüler wollten am größten Sportereignis in Quickborn teilnehmen und waren heiß darauf, den großen Staffelpokal mit nach Hause nehmen zu können.

Neben einer Rekordanmeldung von über 600 Einzelläufern gab es dieses Jahr auch 5 Schulstaffeln, die sich dieser Herausforderung auf der langen Strecke stellen wollten. Diese konnten sich die 25 km mit maximal 10 Personen aufteilen. Das sehr ambitionierte Team der SG Wasserratten Norderstedt mit mehrmaligen Trainingszeiten pro Woche gewann die Staffelwertung und kamen mit einer Zeit von 1:40 h ins Ziel. Kurz dahinter folgte das Team vom Elsensee-Gymnasium.  Mit nur einem minimalen Abstand von 5 min folgte das Team der 8b vom DBG, das sehr professionell von Linus Wirwoll organisert wurde. Krankheitsbedingt mussten sie noch kurz vor dem Lauf umstellen. Sonst wäre sogar noch mehr drin gewesen. Das Team „get on my level“ konnte sich noch vor dem zweiten Team von den Wasserratten platzieren, was zeigt, dass dieses Level nicht so einfach zu erreichen ist.

Allen Läufern gratuliere ich zum Erfolg bei dem langen Lauf um Quickborn und wünsche viel Freude beim Vernaschen der Preise zur Siegerehrung. Ein Dank geht an das DBG als Sponsor der Preise und dem Kulturgroschen für die Übernahme der Medaillenkosten.

 

Gunar Seemann

Erfolge bei Physik-Olympiade

Die Internationale Physik-Olympiade ist jedes Jahr wieder eine Herausforderung, der sich Schülerinnen und Schüler des DBG stellen. In diesem Jahr haben sich von den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern des DBG zwei, Greta Bittner und Tim Rudolph, mit hervorragenden Leistungen für die zweite Runde qualifiziert, in der sie sich weiter mit komplexeren Aufgaben auseinandersetzen werden. Frederik Packwitz ist für seine engagierte Teilnahme ausgezeichnet worden.

 

Zu danken ist auch Herrn Thiele als betreuender Lehrkraft.

 

WIR GRATULIEREN ALLEN TEILNEHMERN UND BESONDERS DENEN, DIE SICH FÜR DIE NÄCHSTE RUNDE QUALIFIZIERT HABEN !!!

Die Gewinner und ihr Physik-Profil

Wellenreiten in Südfrankreich

Liebe Schülerinnen und Schüler, Eltern, Leserinnen und Leser,

Manch einer mag vielleicht sagen, dass es doch nicht mehr „sooo das Besondere“ ist, auf Klassenfahrt zu fahren, wenn das letzte Schuljahr startet und man sich beginnt auf das Abi vorzubereiten. Doch es war ein absolut einmaliges und für immer in Erinnerung bleibendes Erlebnis, mit den Klassen bzw. sogar mit den Parallelklassen zusammen auf Klassenfahrt nach Biarritz (Südfrankreich) zu fahren, um dort das Surfen (Wellenreiten) auszuprobieren ?. Ganz abgesehen vom Surfen, hatten wir echt richtig viel Spaß. Beachvolleyball, Football am Strand, einen Ausflug nach Bordeaux, traumhafte Sonnenuntergänge, super Wetter, einen schönen Campingplatz, auf dem wir in Mobil-Homes gewohnt haben, und ein super nettes Team vor Ort im Camp, das uns das Surfen beigebracht hat und 24/7 für uns ansprechbar war, standen dauerhaft für uns zur Verfügung. Auch die Chemie zwischen uns Schülern und den Lehrern war ganz anders als in der Schule, aber natürlich im positiven Sinne.

Diese Studienfahrt/Klassenfahrt war einfach spitze. Jede/r der bei uns an der Schule ist, kann sich auf viele tolle Klassenfahrten in ihren/seinen Schuljahren gefasst machen. Und wie es so schön heißt, das Beste kommt zum Schluss...

Mit netten und sportlichen Grüßen

Das Sportprofil der Q2

Das DBG kooperiert mit der Technischen Universität Hamburg

 

Am 09.11.2017 übergab Frau Nina Schulte (TUHH – zuständig für Schulkontakte) Urkunde und Plakette zur Kooperationsvereinbarung mit dem DBG.

 

Der Kontakt, der auf Initiative von Herrn Helms zustande kam, bietet dem DBG vielfältige Möglichkeiten, den naturwissenschaftlichen Unterricht weiter zu verbessern.

In Zukunft stehen dem Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium die Angebote der TUHH zur Verfügung, z.B. der Besuch der Schülerlabore, Informationsangebote zur Studienorientierung u.a.

Herr Helms, Frau Schulte (TUHH), Herr Dr. Brandt

Aktuelle Termine

detailliertere Infomationen unter  "Aktuelles"/"Termine"

04.-22.04. OSTERFERIEN
07.05. Big Challenge - Englisch
16.05. Volleyballturnier der 9. Klassen
20.05. Ultimate-Turnier des E-Jahrg.
23.05. Projekttag "70 Jahre Grundgesetz"
11./12.06. mdl. Abitur-Prüfungen (frei für Schüler der SEK I)

 

Das Land Schleswig-Holstein freut sich sehr, am 2. und 3. Oktober 2019 Ausrichter der zentralen Feiern zum Tag der Deutschen Einheit zu sein. Siehe dazu auch nachstehende Links:

 

mut-verbindet.de und

https://youtu.be/tRelDEZUPAA

Druckversion Druckversion | Sitemap
2015 · Dietrich - Bonhoeffer - Gymnasium