Was wir tun

Begabungs-
förderung

Potentiale sehen und ent­wickeln

An jeder Schule gibt es Kinder und Jugendliche, die mehr zu leisten vermögen als die meisten ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler. Diese Kinder brauchen geradezu mehr intellektuelle Anregungen als andere. In diesen Fällen sprechen wir im weitesten Sinne von Begabungs- und Begabtenförderung.

Auch hierzu haben wir am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium ein breit gefächertes Angebot, das Sie hier beschrieben finden:

Überblick Begabtenförderung

Eine Gesellschaft kann nur bestehen, wenn sie ihr Potential sieht und pflegt.

Seit 2014 ist das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium eine Schule mit integrierter Begabtenförderung (kurz SHiB).

Unsere Begabtenförderung bezieht sich auf alle besonders begabten oder auch leistungsstarken Schülerinnen und Schüler, eine anerkannte Hochbegabung ist keine Voraussetzung zur Teilnahme an den Förderangeboten.

Unsere Begabtenförderung wird koordiniert durch eine Gruppe von Lehrkräften (Frau Dahlke, Frau Jung, Herr Peschel und Herr Plaß). Diese tagt in regelmäßigen Abständen, um die laufenden Projekte voranzubringen, neue Ideen zu entwickeln und durchgeführte Maßnahmen im Austausch zu bewerten, um die Effektivität zu steigern. Die verschiedenen Angebote des Instituts für Qualitätssicherung an Schulen (kurz IQSH) zur Fortbildung in diesem Bereich werden regelmäßig genutzt.

Am dbg gibt es besonders viele Schülerinnen und Schüler, die am Enrichmentprogramm des Landes Schleswig-Holstein teilnehmen

Unsere Begabtenförderung umfasst mehrere Säulen, sodass sich Schülerinnen und Schüler mit ganz unterschiedlichen Interessen angesprochen fühlen. Wichtig hierbei ist, dass auch die unterschiedlichen Altersgruppen Berücksichtigung finden:

Springerbetreuung

In seltenen Fällen gibt es Kinder und Jugendliche, die sich durch eine erkennbar höhere oder Hochbegabung in einem oder mehreren Feldern auszeichnen. Oftmals fühlen sich diese besonderen Menschen sich an der Schule unterfordert und fühlen sich insgesamt nicht wohl.

In diesen Fällen kann sich die Frage stellen, ob das Überspringen einer Klassenstufe eine sinnvolle Möglichkeit ist, die persönliche schulische Entwicklung auf neue und bessere Füße zu stellen.
Eine solche Entscheidung sollte aber gut durchdacht sein.

Finden Sie hier Informationen zum Thema „Springerbetreuung“

Drehtürprojekt

Wir bieten einigen Schülerinnen und Schülern im Rahmen der Begabtenförderung an, sogenannte Drehtürprojekte durchzuführen. Dabei verlassen die Teilnehmer – quasi wie durch eine Drehtür – für einige Stunden ihren Unterricht, um sich eigenständig einen selbstgewählten Themenschwerpunkt zu erarbeiten, der außerhalb des Lehrplans von ihrem Interesse ist.

Lernen Sie hier unser Drehtürprojekt kennen!

Studiennachmittage

In regelmäßigen Abständen werden Studentinnen und Studenten der verschiedensten Fachrichtungen in unsere Schule eingeladen. An einem solchen Nachmittag haben unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Fragen zu verschiedenen Studiengängen zu stellen. Sehr interessant sind auch die Erfahrungsberichte der Studentinnen und Studenten. Wir bemühen uns, dass sehr unterschiedliche Interessen hier berücksichtigt werden können. Der Kontakt zu den Universitäten erfolgt in der Regel über unsere ehemaligen Schülerinnen und Schüler, die gerne „ihrer alten Schule“ von ihren Erfahrungen im Studium berichten.

Mathezirkel & Mathematik-Olympiade

Der Mathezirkel ist eigentlich eine Fortführung der Mathe-AG der Orientierungsstufe, nun aber für ältere Kinder mit regem Interesse am spielerischen Umgang mit Zahlen. Der Mathezirkel wird von Frau Dahlke und Herrn Plass geleitet, die sich immer auf wissbegierige Schülerinnen und Schüler freuen – um vor allem gemeinsam Spaß an der Mathematik zu haben. Denn gerade Knobelaufgaben kommen im regulären Unterricht manchmal etwas zu kurz.

Der Mathezirkel richtet sich prinzipiell an alle Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe. Etwa sechsmal im Schuljahr werden die besonders Interessierten, die sich angemeldet haben, dann dazu eingeladen, den Unterricht für zwei bis drei Stunden zu verlassen, um im Land der Zahlen etwas über den Tellerrand zu schauen. Es geht hier um Strategien zur Lösung kniffliger Probleme. Es geht auch um Knobeleien.

Gelegentlich werden hier auch Aufgaben aus dem Bereich der Matheolympiade behandelt, in anderen Fällen stehen interessante mathematische Fragestellungen im Vordergrund, die heute in den Fachanforderungen nicht mehr auftauchen.

Die landesweite Olympiade in Mathematik ist eng mit dem Mathezirkel verknüpft. Viele Schülerinnen und Schüler, die an der Mathe-AG und am Mathezirkel teilnehmen, bringen ihren Spaß an Mathematik auch bei der Olympiade mit ein.

Wettbewerbe

Für interessierte und begabte Schülerinnen und Schüler halten wir ein breit gefächertes Angebot an Wettbewerben parat.

Junior- und Schülerakademie

Die Juniorakademie richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6 und der Mittelstufe. Besonders begabte Schülerinnen und Schüler können sich für eine zweiwöchige Fahrt in den Sommerferien bewerben. Es gibt dort mehrere, sehr unterschiedliche und interessante Angebote an Kursen. Inhaltlich richtet sich das Angebot an begabte Kinder, wobei hier auch auf Stärken im sozialen Bereich geachtet wird. Ein Kind kann sich über Herrn Plass für dieses Angebot bewerben. Es muss dafür eine eigene Bewerbung schreiben, Herr Plass wird in einem Gutachten die Bewerbung unterstützen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, können pro Schule immer nur ein bis zwei Kinder teilnehmen. Die Teilnahme wird bezuschusst, ein Eigenanteil ist jedoch zu entrichten. Die Schülerakademie ist ähnlich aufgebaut, das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, die verschiedenen Kurse werden in mehreren Städten in Deutschlands, gelegentlich auch im nahen Ausland angeboten.

Beratungsgespräche

Am DBG gibt es die Beratungslehrkräfte Frau Jung und Herrn Peschel, die speziell ausgebildet sind, in Fragen der Hochbegabung Schülerinnen und Schüler und deren Eltern beraten zu können.

Arbeit mit den Schülerpaten

Wir haben am DBG ausgebildete Schülerpatinnen und Schülerpaten, die hochbegabten Kindern zur Seite stehen und gerne Zeit mit ihnen verbringen. Denkbar wären hier eine Arbeitsgemeinschaft zu einem bestimmten Thema oder ein gemeinsamer Ausflug mit Besuch von verschiedenen Einrichtungen, um den Horizont zu erweitern.

Unsere AG`s

Arbeitsgemeinschaften haben einen hohen Stellenwert für die Schule.
Wir versuchen, in unserem Angebot von AGs die musischen Interessen, aber auch Sport zu stärken. Dazu kommen mehrere AGs, die sich an Schülerinnen und Schüler richten, die eher ein mathematisches oder technisches Interesse haben.

NAWI & MINT

NAWI steht für „Naturwissenschaften“ und MINT ist die zusammenfassende Bezeichnung für die Unterrichtsfächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Im Rahmen dieses Schwerpunktes fördern wir die Kernkompetenzen Naturwissenschaft und Technik, verbinden Spaß und Lernen und arbeiten mit Experten unserer Kooperationspartner TUHH und Desy.

Wir sind für Sie da.

Unser Sekretariat ist gerne für Sie da und beantwortet Ihre Fragen rund um die Schule.

© 2021 by Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium

nach oben