Unser Schüleraustausch mit den Franzosen aus Hoerdt (23.-30.05.2018)

Am Mittwochnachmittag warteten wir aufgeregt auf die Ankunft unserer Austauschüler am Bahnhof Quickborn. Die am häufigste zu hörende Frage unter den Wartenden war, wie man sich wohl begrüßen würde? Bisous oder Umarmung? Irgendwie hat es dann doch bei jedem geklappt. An diesem Abend war alles sehr aufregend, da wir unseren Austauschülern unsere Häuser gezeigt und wir uns anschließend mit weiteren Freunden getroffen haben.

Am nächsten Morgen sind wir mit dem Bus oder mit dem Fahrrad zur Schule gefahren. Dort haben wir nach der offiziellen Begrüßung eine Rallye in Quickborn gemacht, bei der viele schöne Gruppenbilder entstanden sind. Und danach haben wir alle zusammen in der Mensa gegessen. Nach unserem Sportfest war der Nachmittag uns überlassen. Wir waren mit vierzehn Jugendlichen im Freibad in Ellerau. Wir sind mit allen zusammen im Wasser gewesen, haben Ball gespielt, gerutscht und uns bei der Hitze permanent abgekühlt. Das hat viel Spaß gemacht.

Am Freitag sind wir mit dem Bus zum Multimar Wattforum gefahren und haben dort mit unseren Austauschülern Aufgaben bearbeitet. Anschließend sind wir weiter gefahren und dann mit einem Wattführer ins Watt gegangen. Barfuß war es sehr angenehm, da der Matsch weich und nicht sehr voll von Muscheln war. Am Abend haben wir uns erneut getroffen und in den verschiedenen Gärten zusammen gespielt und abgehangen. Diese Treffen waren immer sehr fröhlich und lustig, da man viele neue Vokabeln gelernt und ständig gelacht hat.

Das Wochenende konnte man ganz nach seinen Wünschen gestalten. Manche waren in Hamburg, im Trampolinpark, im Freibad oder im Freizeitpark oder ein weiteres Mal im Freibad.

Am Montag sind wir dann mit der Bahn nach Hamburg gefahren, haben eine Rallye gemacht, sind auf den Michelturm gestiegen und waren im Miniaturwunderland. Am Abend waren wir wieder im Freibad, so dass unser französischer Besuch auch schon wiedererkannt wurde und wir fast schon als Stammkunden begrüßt wurden.

Am nächsten Tag durften die Franzosen unseren Schultag miterleben und auch Aufgaben mit bearbeiten.  Nach der Schule haben die Franzosen schon ihre Koffer gepackt und dann ….  noch kurz zum Abkühlen ins Freibad. Am Abend sind wir zum Abschlussfest geradelt. Dort wurden Pizzen gemeinsam vertilgt, es wurde getanzt und viel gelacht. Am nächsten Morgen war für manche von uns der Abschied sehr tränenreich – Abschiedsschmerz? Erleichterung?

Wir freuen uns schon auf das Wiedersehen im September in Hoerdt.

 

Rosalie Steensen, 8c

Englandaustausch

Eine gelungene Woche mit unseren englischen Austauschpartnerinnen und -partnern aus St Albans

07. März 2018, 15.15Uhr: Die Anzeigetafel im Ankunftsbereich des Hamburger Flughafens verkündet die Ankunft der Maschine aus London Luton. Nachdem sich die Türen zur Eingangshalle geöffnet haben, begrüßen wir endlich unsere englischen Gäste, die wir bereits im letzten September besuchen durften. Nun sollte eine Woche voller gemeinsamer Erlebnisse, Erfahrungen und zahlreicher Programmpunkte beginnen, die unsere englischen Austauschschülerinnen und  -schüler zusammen mit ihren  deutschen Partnern unter anderem nach Berlin, Hamburg sowie in den Unterricht führten.

Zwei Tage dieser Woche verbrachte die Gruppe in unserer Schule, nahm gemeinsam am regulären Unterricht teil und erkundete das Schulgelände. Größere Ausflüge verschlugen uns unter anderem nach Berlin, wo wir nicht nur den Reichstag, das Brandenburger Tor und den belebten Alexanderplatz bestaunten, sondern auch Berlin vom Fernsehturm aus erlebten. Ein Besuch im Dokumentationszentrum „Berliner Mauer“ rundete unseren Besuch in der deutschen Hauptstadt ab. Auch Hamburg stand auf unserem Programm. Hier ging es mit der Fähre an den Hafenanlagen entlang bis zu den Landungsbrücken und weiter durch das Portugiesische Viertel zum Michel mit anschließender gemütlicher Mittagspause an der Alster. Einen tollen Blick hatten wir wenig später von der Plaza der Elbphilharmonie und erkundeten zum Abschluss des Tages die detailreichen Welten des Miniaturwunderlandes. Begleitet wurden beide Ausflüge von englischsprachigen Kurzreferaten, die die deutschen Schülerinnen und Schüler für unsere Gäste zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten vorbereitet hatten. Das Wochenende stand ganz im Zeichen von Unternehmungen in den Familien, die den Austauschpartnerinnen und -partnern ein abwechslungsreiches Programm boten und sie der deutschen Kultur näherbrachten. Auch eine zünftige Abschlussparty durfte nicht fehlen. Bei leckerer Pizza, einem von den Gastgebern zusammengestellten Buffet sowie einer großen Getränkeauswahl wurde gemeinsam gelacht, gesungen und das ein oder andere Abschiedsgeschenk ausgetauscht.

14. März 2018, 13.45Uhr: Wieder blinkt die Anzeigetafel im Check-In-Bereich des Flughafens und ruft zur Gepäckaufgabe auf. Die Gruppe hat sich ein letztes Mal zusammengefunden, diesmal für die Abreise. Viele umarmen sich, versprechen sich bald wieder zu besuchen und winken einander zum Abschied zu, bevor unsere englischen Gäste hinter den Türen des Security-Bereichs verschwinden.

Eine schöne Austauschwoche voller wertvoller Erfahrungen, neuer Freundschaften sowie zahlreicher Erlebnisse geht somit zu Ende, die wir so schnell nicht wieder vergessen werden!

(B. Frahm)

Frankreichaustausch

Unsere Austauschschüler der 9. Klassen vor dem Europa-Parlament in Straßburg

Englandaustausch 2017

Fairy Cakes, Harry Potter und der Tower of London

Im September 2017 sind wir, 16 Schülerinnen und Schüler des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums zusammen mit zwei unserer Lehrerinnen, Frau Dahlke und Frau Frahm, ins schöne St. Albans nach England geflogen. Wir wurden bei unserer Ankunft sehr freundlich von unseren Gastfamilien aufgenommen und lebten uns dort schnell ein.

 

In den nun folgenden Tagen erwartete uns ein abwechslungsreiches Programm, das uns die englische Kultur sowie Land und Leute näher brachte. Nicht nur in das Schulleben an der Sandringham School erhielten wir durch die Begleitung unserer Austauschpartner interessante Einblicke, wir kreierten auch im Zuge des Food-Tech-Unterrichts leckere Fairy Cakes, lernten das typisch englische Essen kennen und waren bei den Freizeitaktivitäten unserer neu gewonnenen englischen Freunde dabei.

 

Das Wochenende verbrachten wir zudem in den Familien, unternahmen Ausflüge in die englische Hauptstadt, die Innenstadt von St. Albans, in Freizeitparks oder in die Harry Potter Studios. Der berühmte Zauberlehrling stand ebenso im Zentrum unseres gemeinsamen Besuchs in der altehrwürdigen Universitätsstadt Oxford (u.a. Drehort für die Verfilmung der bekannten Romanreihe), die wir mit einem Tour Guide entdeckten.

 

Auch London, welches wir an einem unserer Tage in England besuchten, hat uns sehr beeindruckt. Nicht nur der sagenumwobene Tower, sondern ebenfalls die Gegend um den belebten Covent Garden genauso wie eine Bustour in einem der roten Doppeldeckerbusse oder ein Spaziergang vorbei an der 10 Downing Street, dem Trafalgar Square und dem Big Ben erwarteten uns dort.

 

Uns hat der Besuch in St.Albans/England sehr viel Spaß gemacht. Wir hatten eine wirklich tolle Zeit und hoffen, dass dieser Schüleraustausch noch lange Jahre bestehen bleibt, da dieser eine einzigartige Erfahrung für jedermann ist.

Wir freuen uns schon auf das Frühjahr, wenn unsere englischen Freunde dann unsere Gäste sind!

(Elisa Käber, 9c)

Adventliche Grüße

13.12. "Jugend trainiert für Olympia" Handball-Turnier

21.12.-05.01.

Weihnachtsferien

07.-24.01. Betriebspraktikum 9. Klassen
17./21./22.01. Zeugniskonferenzen
25.01. Zeugnisausgabe
28.01. bewegl. Ferientag

Anmeldung der künftigen 5. Klässler  (sieheTermine / Orientierungsstufe)

Druckversion Druckversion | Sitemap
2015 · Dietrich - Bonhoeffer - Gymnasium