Bubblegum und Brillanten am 22.07.2017 um 19.00 Uhr im Infozentrum/Aula

"Selbstmord ist schließlich billiger als Scheidung"

Adel verpflichtet - dieses Sprichwort nimmt Sir George ernst, so ernst, dass er seinem Leben ein Ende setzen will, weil sein Hab und Gut verpfändet wurde. Denn, wie sagt Tante Martha: "Mitgefühl ist etwas für das arme Volk, bei Adel und Geschäftsleuten ist es eher hinderlich!" Seine treue Gattin Lady Ellen will Sir George auf diesem Weg begleiten. Doch Selbstmord ist nicht so einfach, wie es sich anhört... Schließlich wächst bei den beiden die Erkenntnis: Das Leben ist schön, ein Selbstmord töricht, ein Mörder überflüssig. Doch zu spät, denn der beauftragte Mörder ist schon da. Jetzt heißt es: Tarnen und täuschen, damit der Mörder seine Opfer nicht an dem vereinbarten Zeichen erkennt.

 

Eine Krimikomödie mit englischem Humor von Jürgen Baumgarten aufgeführt von den Schülern der 9. Klassen im Rahmen des  Wahlplfichtunterrichts "Darstellendes Spiel" unter der Leitung von Frau Kerstin Thomsen.

 

Der Eintritt ist frei! Spenden werden gern genommen ;-). Während der Pause verkaufen Oberstufenschüler des künftigen Abijahrgangs Getränke und Snacks.

 

Jüdisches Museum on Tour zu Besuch im DBG am 06.07.2017

Dank der nachstehenden Bewerbung der Klasse 9b unterstützt von Frau Leuckfeld, Fachschaftsleiterin für Geschichte, konnten wir das "Jüdische Museum on tour" für unsere Schule gewinnen. Am 6. Juli steht unseren Schülern von der ersten bis zur sechsten Unterrichtsstunde eine mobile Ausstellung zu jüdischem Leben, jüdischer Kultur und Geschichte zur Verfügung.

DBG hatte beim Staffelmarathon ein starkes Teams am Start

Am Dienstag, dem 09.05.2017 fand in Pinneberg der Kreisausscheid im Schüler-Staffel-Marathon statt. Die Staffeln bestehen aus jeweils acht Personen: drei Mädchen und drei Jungen der Jahrgänge 2004 (und jünger), einer Lehrkraft und einem Elternteil. Jeder legt eine Strecke von etwa 5,3 km zurück, so dass bei Addition aller Teilstrecken die Länge eines ganzen Marathons herauskommt.

Der Wettkampf in Pinneberg war zugleich die Qualifikation für das Landesfinale auf Helgoland. Dafür war allerdings ein Podiumsplatz nötig. Bei 27 Mannschaften der weiterführenden Schulen kein leichtes Unterfangen.

Unser Team bestehend aus Malena Geßner, Finja Reese, Julia Steffens, Marvin Ubben, Emil Pancke, Hannes Schubel, Herr Reese und Herr Seemann erreichte einen 8. Platz mit einer Zeit von 3 Stunden und 38 min. Damit verfehlen wir knapp die „Fahrkarte nach Helgoland“. Bei tollem Wetter hat es aber viel Spaß gemacht und wir werden es mit einem neuen Team im nächsten Jahr wieder versuchen.

 

                                                                                                   G. Seemann

"Wir sind Kreismeister im Mädchenfußball!"

 

Unsere Devise „Wir wollen Spaß haben!" haben unsere Mädchen (Jahrgang 2005-2007) bei den Kreismeisterschaften in Perfektion umgesetzt. Mit einer attraktiven Spielweise und ausgeprägtem Teamgeist besiegten wir zunächst die Mädels des Gastgebers vom Gymnasium Schenefeld mit 3:1. Im nächsten Spiel gelang uns früh eine 3:0 Führung gegen eine sehr spielstarke Mannschaft aus Thesdorf, die wir im weiteren Verlauf nicht mehr aus der Hand gaben. Ein wahres Torfestival gelang uns im letzten Spiel gegen Halstenbek, das wir mit 10:0 gewinnen konnten.

Ganz besonders danken wir den beiden Müttern, Frau Veit und Frau Reiner, ohne deren Unterstützung unser Erfolg nicht möglich gewesen wäre.

 

 

Für das Team vom DBG waren erfolgreich:

Phanuel Akandzedii, Emma Giles, Lilly Kaldenhoff, Marla Adler, Greta Fischer, Amelie Zeidler, Charlotte Wolf, Jella Veit und Karolina Reiner

Danksagung Budenfest

Liebe Eltern,

gerade wenn Ihre Kinder an unserer Schule

die unteren Klassenstufen besuchen, dann

werden auch Sie nach meiner Beobachtung

intensiver in die Vorbereitungen und die

Durchführung des großen alljährlichen

„Budenfestes“ eingebunden gewesen sein. Als Eltern älterer Schüler/innen haben Sie vielleicht Buchspenden oder logistische

Hilfe geleistet und als Besucher zum Erlös unseres Budenfestes beigetragen.

Dafür möchte ich im Namen der Lehrer- und Schülerschaft ein ganz herzliches Dankeschön sagen!

Diese Veranstaltung ist für uns alle immer ein kleiner Kraftakt, aber wenn man auf den in diesem Jahr sehr vorweihnachtlichen

Nachmittag mit vielen Besuchern und engagierten Schülerinnen und Schülern hinter den Ständen oder den Caféhaustresen

zurückblickt, dann hat sich der Aufwand doch wieder gelohnt.

Gelohnt hat er sich auf jeden Fall auch für den Zweck, den wir als Schulgemeinschaft damit verfolgen, nämlich Spenden zu

sammeln für eine gemeinnützige Organisation, die damit ihre Hilfsprojekte voranbringen kann.

Dieses Mal hat sich die Schülervertretung die DKMS (Deutsche

Knochenmarkspenderdatei) ausgesucht und wird in Anwesenheit der Schüler- und Lehrerschaft sowie der Presse den

stattlichen Betrag von 5800,-€ an einen Vertreter der DKMS übergeben können.

So langsam neigt sich diese Unterrichtsperiode dem Ende zu,

Weihnachten steht schon fast vor der Tür!

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

12.12.2016                                          Angelika Lahrs

Runder Geburtstag am DBG

30 Jahre Teehaus!

Kurz vor Schuljahresende gab es am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium noch einmal Grund zum Feiern. Das vor allem von Schülern zahlreich besuchte Teehaus wurde30 und öffnete seine Pforten zu einem fröhlichen Fest. Mit Würstchen, Spielen und Gästen aus der bewegten Teehaus-Geschichte wurde dieser runde Geburtstag am14. Juli 2016 gemeinsam begangen.

 

In einer kurzen Eröffnungsrede erinnerte Herr Junge daran, dass die Existenz des Teehauses keinesfalls als selbstverständlich angesehen werden sollte. Schließlich sei es in den vergangenen drei Jahrzehnten mehrfach nur dem

außergewöhnlichen Engagement von Schülern, Eltern und Lehrkräften zu verdanken gewesen, dass der beliebte Pausenverkauf am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium überhaupt sein Überleben sichern konnte.

 

Als Zeitzeugen der Gründertage wohnten Frau Roschen, die damalige Vorsitzende des Schulelternbeirats, in Begleitung von Frau Neumann sowie Herr Urban, der im Jahr 1986 dem Verein der Freunde vorgestanden hatte, dem Fest bei. Sie belebten die Gespräche durch ihre Erzählungen von den Anfängen des Teehauses in improvisierten Räumlichkeiten und schilderten eindrucksvoll die Unsicherheit darüber, was sich aus diesem Projektwochen-Vorhaben würde entwickeln können. Spätestens als unter der Leitung von Herrn Geetz im Jahr 1990 das heutige Teehaus-Gebäude eingeweiht werden konnte, wurde es jedoch zu einer festen Größe am DBG. Fortan verbrachten Schüler regelmäßig dort ihre Pausen und genossen die von den Eltern angebotenen Leckereien - manchmal gab es sogar frisch zubereitete Pizza!

 

Die Pläne zur Neugestaltung des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums brachten im Jahr 2006 dann für das Teehaus eine bedrohliche Situationmit sich: Der angestammte Standort zwischen dem DBG und der Mühlenberg-Grundschule war

im Bebauungsplan für andere Zweckevorgesehen - das Teehaus sollte abgerissenwerden. In gemeinschaftlichen Protestaktionenmachten damals Schüler, Lehrer und Eltern

deutlich, wie viel ihnen am Erhalt gelegen war, und erreichten schließlich über die Bürgerversammlung und viele Gespräche mit der Stadt Quickborn ihr Ziel: Das Teehaus konnte bleiben, musste aber auf den Nordhof umziehen. Nach dem Abriss

des Oberstufenturmes hat es auf diesem neuen Pausenhof nun einen beinahe idyllischen Platz gefunden; der angrenzende Teehausgarten lädt besonders im

Frühjahr und Sommer zum Verweilen ein.

 

Dass das Teehaus und der neue Nordhof nicht nur örtlich zusammengehören, konnten vor allem die Schüler während der Jubiläumsfeier selbst erleben.Nachdem sie sich am Elternstand im Teehausgartenmit einem kostenlosen Würstchen gestärkt hatten, spielten sie an drei Stationen um heißbegehrte Teehaus-Gutscheine für die Jahrgangsbesten.

Die Entscheidung um die Preise fiel beim Bobby-Car-Rennen auf den Fußballfeldern, beim "Teehaus-Pong" an den Tischtennisplatten und beim"Teebeutel"-Zielwerfen auf die Basketballkörbe. Wer sich dabei noch nicht genug verausgabt hatte, konnte den von der Teehaus-AG vorbereiteten neuen Drachen im Innern des Teehauses mit selbst gebastelten "Drachenschuppen" versehen.

 

Der leider etwas zu früh einsetzende Regen brachte das Fest zwar zu einem natürlichen Ende, konnte die ausgelassene Stimmung jedoch in keiner Weise schmälern. Die letzten Würstchen wurden trocken im Teehaus verzehrt und die fleißigsten Bastler widmeten sich ehrgeizig weiter dem Drachen. Es ist dem Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium zu wünschen, dass es auch in den kommenden Jahrzehnten viele ehrenamtliche Mütter und Väter geben wird, die dem Teehaus ihre Freizeit widmen - und dass es von Schülern und Lehrern weiterhin als das angesehen wird, was es auch in der Vergangenheit immer war: eine außergewöhnliche Bereicherung für das Schulleben!

Happy Birthday, Teehaus! Auf die nächsten 30!

Text: JGE, Fotos: LA

DGB Info September 2017
DBG Info Nr.1.pdf
PDF-Dokument [5.8 MB]

Termine: (s. auch  Aktuelles/Termine)

---------------------------------------

11.-15.09.

Studienreisen der Q2

---------------------------------------

14.-22.09.

Frankreichaustausch (9.Kl.)

18.-22.09.

Lateinfahrt Trier (9. Kl)

20.-27.09.

Englandaustausch (9.Kl)

---------------------------------------

28.+29.09.

Schulfotograf (hübsch machen!)

---------------------------------------

02.10.

Schulfrei für alle SchülerInnen, SET

Druckversion Druckversion | Sitemap
2015 · Dietrich - Bonhoeffer - Gymnasium